Grillfest der Jugendkapelle

Auch in diesem Jahr fand zum Einläuten der Ferien wieder ein Grillfest der Jugendkapelle statt.

Jugendleiterin Nicole Sauer trommelte die Jungmusiker am Heinrich-Brauns-Haus zusammen, wo sich die Teilnehmer ihre Würstchen erst noch über 6 Aufgaben hinweg verdienen musste. Natürlich stand diese Olympiade besonders unter musikalischem Lichte und so kämpften sich die wackeren Streiter in 2 Gruppen durch den Enkenbacher Dschungel von Station zu Station. Dabei waren sie noch mit einer Wegaufgabe versehen worden, gemäß derer sich jede Gruppe 7 potenzielle Namen für die Jugendkapelle ausdenken sollte.

Bei der ersten Station am Sängerheim ging es beispielsweise darum mehrere Lieder hintereinander vorzugurgeln, welche die übrigen „Enkenbacher Tröter“ in der Gruppe erkennen mussten. Schon hier wurde den „Young Musicians“ klar, dass die Aufgaben ihre Tücken haben würden und das Mittagessen keineswegs gesichert war, denn gerade bei traditionell Enkenbacher Liedgut zu Ehre der Schwalbe kamen einige Probleme auf. Bei den übrigen Stationen wurde auch alles gegeben und so rätselten, flöteten, tanzten und stolperten sich die Athleten zum Ziel in der Nähe der Bereitschaftspolizei, wo bereits Vorstand, Dirigent und Grillmeister warteten und die Utensilien vor dem kurzzeitig einsetzenden Regen retteten. Nach dem letztlich doch wohlverdienten Essen gab es noch das ein oder andere Schwätzchen und die Mitglieder der „KVK JuKa E“, die immer noch nicht genug hatten, konnten sich noch bei einem Fußballmatch beweisen, was am Ende statt der Teilnehmer jedoch lediglich die Betreuer verausgabte. Die Kraft reichte zum Glück noch dazu aus nach fast 6 Stunden Abenteuer die nimmermüden „Schläger und Bläser“ wohlbehütet nach Hause zu bringen.

:: siehe Bilderarchiv