Kategorie: Allgemein

Die KVK beim SVA

Dass die Musiker der KVK nicht nur am Instrument, sondern auch am Ball eine gute Form zeigen, konnten sie am Samstag, den 15. Juni in Alsenborn unter Beweis stellen. Der Sportverein Alsenborn hatte die örtlichen Vereine zu einem Jedermanns-Fußballturnier geladen und 16 Mannschaften waren der Einladung gefolgt. Die Katholische Vereinskapelle nahm mit 11 Spielern am Turnier teil. Die Motivation unserer Mannschaft fiel sehr gut aus, die Spielergebnisse leider nicht. Zwei Spiele wurden verloren, eins spielten wir unentschieden. Dafür war die Stimmung ausgelassen, der Fanclub sehenswert und als Musiker hatten wir sowieso das beste Rhythmusgefühl – wenn auch nicht immer am Ball!

Katholische Vereinskapelle wählt neuen Vorstand

Am Freitag, den 18. Januar fand im Heinrich-Brauns-Haus die Jahreshauptversammlung der KVK Enkenbach statt, bei der auch ein neuer Vorstand gewählt wurde. Der bisherige Erste Vorsitzende Stefan Kronenberger stellte sich nicht mehr zur Wahl, bleibt jedoch als Dirigent weiterhin Mitglied des Vorstands. Auch der Zweite Vorsitzende Michael Sprengart gab sein Amt ab, er wird als Beisitzer im Vorstand vertreten sein.
Zum neuen Ersten Vorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung Johannes Kronenberger, Zweiter Vorsitzender wurde Hans Wiemer. Weitere Vorstandsmitglieder: Melanie Buchner (Kassenwartin), Franz Sauer (stellv. Kassenwart und Sachvermögensverwalter), Johannes Sauer (Notenwart), Friederike Wrobel (Schriftführerin), Nicole Merz (Ausbildungsbeauftragte), Manuel Jutzi (Jugendwart), Stefan Kühner (Pressewart), Kerstin Sprengart (Beisitzerin), Pascal Werner (Beisitzer).
Im Anschluss an die Wahl bedankte sich der neugewählte Vorsitzende Johannes Kronenberger bei Stefan Kronenberger und Michael Sprengart für die in ihrer Amtszeit geleistete Arbeit.
Die KVK Enkenbach und ihr neuer Vorstand freuen sich auf ein ereignisreiches Jahr 2019, auf eine gute Vereinsarbeit und viele musikalische Highlights. Der nächste größere Auftritt ist das alljährliche Frühjahrskonzert am 7. April.

zum Bild oben:

Der neugewählte Vorstand der KVK.
Hinten: Johannes Sauer, Franz Sauer, Stefan Kronenberger, Michael Sprengart, Pascal Werner, Stefan Kühner.
Vorne: Hans Wiemer, Manuel Jutzi, Johannes Kronenberger, Nicole Merz, Kerstin Sprengart.
Auf dem Bild fehlen Friederike Wrobel und Melanie Buchner.

Gelebte Ökumene

Insgesamt 3480 € erbrachten die Spenden für Kindertagesstätten und Seniorenheime in Enkenbach. Davon stammten 1167 € aus dem Klosterkirchenkonzert. 2313 € entfielen auf die Weihnachtsmarktveranstaltung „Singen und Spielen“ am 3. Advent.

Seit über 30 Jahren unterstützten der protestantische, katholische und mennonitische Kirchenchor, die Katholische Vereinskapelle Enkenbach, der Gesangverein Enkenbach, viele Ehrenamtliche und Musikgruppen eine gute Sache, erläuterte Heike Ulbrich den historischen Werdegang. Bis ins Jahr 1985 reichten die Aufzeichnungen zurück. Kam der Erlös anfangs der Lebenshilfe Landstuhl zu, wurde der Geldsegen später auf die im Ort ansässigen Einrichtungen verteilt. „Das Ehrenamt erfüllt und macht Spaß“, fasste die Sprecherin des Organisationsteams das gemeinsame Engagement zusammen. Jeweils 870 € konnte Ulbrich verteilen. Über eine mögliche Spielplatzerweiterung freute sich Manuela Hertel von der Kita Arche Noah. Für Grünanlagen, einen Kräutergarten und die Parkpflege würde das Geld im Seniorenheim „Haus an den Schwarzweihern“ verwandt. Im MennoHeim könne man damit den Tür- und Eingangsbereich neu gestalten, beschrieb Olga Engelbrecht die Planungen der PAW. In Theaterbesuche, den Besuch einer Theaterpädagogin und Kamishibai, ein japanisches Erzähltheater, das in Form eines Märchen-Schauspielkastens Groß und Klein begeistere, wird die Spende laut Andrea Siegel bei der Kita Haus Regenbogen verwendet. Keine Selbstverständlichkeit sei es, die Veranstaltungen zu stemmen, zollte sie den Initiatoren Anerkennung. Auch Ortsbeigeordneter Gerhard Penner zeigte sich für den Einsatz dankbar. Bei Wind und Wetter seien die Helfer unterwegs. Mit den erzielten Spenden flössen Mittel, die sonst andere Haushaltsposten belasteten. (jst)