O lá lá Paris!

Autor: Clemens Baumgarten

Über das verlängerte Wochenende am Anfang des fünften Monats des Jahres unternahm die Katholische Vereinskapelle Enkenbach samt Freunden eine Städtetour in die Hauptstadt unseres Nachbarlandes, Paris.
Trotz des trüben und regnerischen Wetters war der Ausflug der 72 Mann starken Gruppe ein großer Erfolg, bei dem der Spaß und die Freude in keinster Weise zurückblieb.

Pünktlich um sechs Uhr freitags morgens startete die Busfahrt in die französische Metropole. Nach der Ankunft gab es eine Stadtrundfahrt, der sich eine mehr als einstündige Bootsfahrt auf der Seine anschloss. Der Busfahrer informierte dabei über die vielen bekannten Bauwerke und Wahrzeichen der Stadt. Nach ein paar Stunden Freizeit ging es zum Abendessen, bei dem sich die Gruppe nach einem schönen und interessanten, aber auch anstrengenden und langen Tag ausreichend Stärkte.

Am nächsten Tag ging es zu einem der wohl wichtigsten Orte der deutsch- französischen Geschichte, das von Ludwig XIV. erbaute Schloss Versaille, das mit seiner gigantischen Gartenanlagen, dem prunkvollen Spiegelsaal, sowie den endlos erscheinenden Warteschlangen imponierte. Für den, der genug Stehvermögen hatte zahlte sich das Warten aus. Im Anschluss gab es die Möglichkeit die Hauptstadt auf dem Turm Montparnasse zu überblicken. Der zweite Tag endete mit dem blinkenden regenüberströmten Eiffelturm bei Nacht.

Nach dem Frühstück besuchten die Pfälzer die weiße Kirche Sacre Coeur, die auf dem Berg Montmartre steht. Sie beeindruckte durch die hohe Kuppel, sowie den vielen Verzierungen und farbefrohen Mosaiks. Trotz des Regens war der Ausflug der Katholischen Vereinskapelle Enkenbach durch die immer frohe Gesellschaft und die schöne Stadt Paris ein großer Erfolg.

⇒ zum Bilderarchiv Paris